FANDOM



Willkommen im MediaPlag Wiki

Dieses Wiki wurde im Februar 2012 erstellt, Strukturen sind noch unvollkommen! Zweckentfremdete Beiträge werden ohne Vorwarnung gelöscht. Beiträge und Hinweise zur Berichterstattung unserer Medien (allgemein) sind Willkommen.


In Sachen "Medien", gibt uns Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Funktionen_der_Massenmedien) einen kleinen Einblick. Hierbei kommen den Medien bestimmte Funktionen zu (Quelle: http://www.norauebelhack.de/medienrecht/a_zdocs/f/fum3.htm)


Information "Medien haben die Aufgabe über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen zu informieren. Das gilt nicht nur für Politik und sog. Hochkultur, sondern ebenfalls für Sportereignisse und Popmusik. Grundsätzlich sind Events aller Art von den Medien der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Hierbei wird die informationelle Basis für Kommunikation im zwischenmenschlichen Bereich gebildet. Die Übertragung von Informationen kann Einheits- und friedensstiftend wirken, oder im Gegenteil neue Konflikte auslösen bzw. schon bestehende Konflikte eskalieren lassen. Die hieraus resultierende Verantwortlichkeit der Medien kann rechtlich nur in sehr begrenztem Maße reguliert werden. Dies geschieht z.B. im Verbot der Volksverhetzung, Schutz der Menschenwürde, Jugendschutz, Verbot der öffentliche Aufforderung zu Straftaten. Eine suggestive Beinflussung des Publikums (z.B.: Kaufverhalten, Bereitschaft zur Gewalttätigkeit usw.) ist wohl niemals vollständig zu verhindern. Jedem in den Medien Tätigen kommt somit eine hohe Eigenverantwortlichkeit zu."

Bildung "Medien sind Kulturträger. In dieser Funktion kommt den Medien Bedeutung bei der Bildung zu. Beispiele: Schulische Bildung (Telekolleg), Populärwissenschaftliche Sendungen (Abenteuer Forschung), Vorschulerziehung (Sendung mit der Maus, Löwenzahn), Lehrsendungen für Jugendliche (blaa-teen, Das alpha-Jugendmagazin).In Zukunft wird der Einfluss der schulischen bzw. elterlichen Erziehung immer mehr abnehmen und von den Medien ersetzt werden. Einmal mehr zeigt sich eine hohe Verantwortung aller Beteiligten, im besonderen der öffentlichrechtlichen Anstalten die sich hier aufgrund Ihrer Vorzugstellung im besonderen bewähren müssen."

Kultur "Massenmedien kommt die besonders wichtige Aufgabe der Verbreitung von Kultur in der gesamten Bevölkerung zu. Allen Bürgern wird der Zugang zu Konzerten, Theateraufführungen usw. eröffnet der sonst ggf. aus finanziellen ⁄ zeitlichen Gründen nicht bestünde. Gleichzeitig werden kulturelle bzw. künstlerische Aspekte erklärt, erläutert und kommentiert. In der Kulturvermittlung übernehmen Medien eine besonders wichtige soziale Funktion."

Unterhaltung "In der Praxis zählt sicherlich die Unterhaltung im zweckfreiem Sinne zur Hauptaufgabe der Massenmedien. Für Menschen die aufgrund Krankheit oder Behinderung in Ihrem Bewegungsradius stark eingeschränkt sind, stellen Medien oft die einzige Verbindung zur Außenwelt dar. Zweckfreie Unterhaltung in den Medien ist als Teil des Freiheitsgebrauchs des Menschen anzuerkennen, sollte jedoch nicht zum ausschließlichen Inhalt werden."

Wirtschaft "Medien werden entweder als Dienstleistungen oder als Waren angeboten und haben mittlerweile eine große Bedeutung als Wirtschaftsfaktor. Im Bereich der Neuen Medien sind, trotz der Einbrüche auf dem "Neuen Markt", die Umsätze nach wie vor in hohem Wachstum begriffen. Die Konkurrenzsituation der Medien untereinander ist einerseits positiv zu bewerten da sie die Pluralität der Meinungen sicherstellt. Andererseits muss darauf geachtet werden das diese verschärfte Konkurrenzsituation nicht zu unlauterem Wettbewerb führt."

Meinungsbildung "Politische Willensbildung kann nur durch freie Berichterstattung gewährleistet werden. Hierbei stellen die Medien den entscheidenden Faktor dar. Weiterhin haben Medien die wichtige Aufgabe die staatliche Machtausübung zu kontrollieren. Um dieser Kontrolle nachzukommen müssen Medien vom Staat unabhängig sein. Ausgangspunkt bzw. Grundlage hierfür ist die verfassungsrechtliche Medienfreiheit. Die pluralistische Meinungsbildung ist sicherlich die wichtigste Funktion und Aufgabe der Medien in einer Demokratie, jedoch ohne die bereits erwähnten Funktionen (Information, Bildung, Kultur, Unterhaltung, Wirtschaft) nicht möglich."


Die Funktionen unserer Medien also im kleinen Überblick. Daß unsere Medien ihren Funktionen nicht mehr gerecht werden, zeigte jüngst der Skandal in England. Auch hier bei uns zeichnen sich Umstände an, die alles bisherige in den Schatten stellen. Am Beispiel "Karl-Theodor zu Guttenberg" ist dies deutlich zu erkennen.


Unsere Medien, alles andere als sachlich und objektiv?

Medien - Die Macht der Manipulation

Das aktuelle Beispiel an unserem Bundespräsidenten zeigt deutlich, welche Macht unsere Medien haben und diese auch nutzen. Es zeigt aber auch, daß unsere Medien durchaus dabei sachlich und objektiv recherchieren und berichten können. Täglich kamen neue Fakten an den Tag und täglich musste der Bundespräsident sich neu entschuldigen.

Betrachtet man aber den Fall des Karl-Theodor zu Guttenberg, so wurde auch hier viel Macht ausgeübt. Die Medien mußten nicht einmal recherchieren, man verließ sich auf die Aussage eines Bremer Professors, der die Dissertation von Karl-Theodor zu Guttenberg aufgrund einer Rezension näher betrachtete. Innerhalb 13 Tage, führte dies zum Rücktritt des Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg. Was aber danach in den Medien veröffentlicht wurde, war weder eine sachliche noch objektive Berichterstattung. Ein Mann, der bereits alle Konsequenzen gezogen hatte, wurde weiterhin durch die Medien gejagd, was bis zum heutigen Zeitpunkt anhält.

In den Medien erschienen zunehmend regelrechte "Hass-Artikel" auf Karl-Theodor zu Guttenberg, worauf wir uns im einzelnen noch näher einlassen wollen und auch die dazugehörigen Links hier veröffentlichen werden. Diese Art der Berichterstattung geht weit über das Maß der Verantwortung der Medien hinaus. Notwendige Recherchen, wie z. B. die Rollen des Doktorvaters Häberle und dem Entdecker der Plagiate Fischer-Lescano blieben aus. Anhand der chronologischen Aufzeichnung, werdet ihr sehen, daß es viele Ungereimtheiten gibt und diese auch nachvollziehbar sind. Beginnend mit der "sueddeutschen" und anderen großen Blättern, am 16. Februar 2011. Wir möchten hier die Berichterstattung im Fall Karl-Theodor zu Guttenberg festhalten und kommentieren.

Dabei musste ich feststellen, daß die Medien nicht nur manipulieren und Einfluss nehmen, nein, sie sind selbst unterlaufen von Parteien und leiden unter deren Einfluss. OZ 23:58, 5. Feb. 2012 (UTC)

Links, die sich mit dem Thema "Karl-Theodor zu Guttenberg" und "Medien" bereits beschäftigen!

https://www.facebook.com/pages/WIR-halten-nicht-mehr-STILL/199914003365955

https://www.facebook.com/pages/Medien-oder-die-sonderbare-Art-der-Berichterstattung/120434164737752


Weiterführende Links

Hier die Anschrift des "Deutschen Journalisten Verbandes". OZ 11:32, 12. Jan. 2012 (UTC)

http://www.djv.de/Kontakt.31.0.html


Hier der Link zum Presserat:

http://www.presserat.info/ OZ 13:49, 16. Jan. 2012 (UTC)

Letzte Aktivitäten

Hatte ich vor ein paar Wochen kopiert, weiß aber nicht mehr aus welcher Quelle: "Nach landläufiger Interpretation,die so auch in Verfassungsgerichtsurteilen nachzulesen ist, sind die Medien, sind also Presse, Funk und Fernsehen die 4. Gewalt im Staate. Diese besondere Stellung schließt die Pflicht ein, objektiv, unbestechlich, wahrhaftig und fair zu berichten. Betrachtet man die Summe des bundesweit in Wort und Bild Publizierten, misslingt dies beinahe täglich - und bisweilen auch in der politischen Berichterstattung.

Da diese Objektivität und Fainess und Neutralität in KEINSTER Weise zutrifft, da keine Verhältnismäßigkeit im Falle K.T.z.G. zwischen dem ihm vorgeworfenen Vergehen zu der tatsächlichen niederträchtigen und würdelosen Hetzjagd besteht- muss etwas geschehen , das die Medien wieder zu dem oben, in Verfassungsgerichtsurteilen bestätigten Verhalten zurückkehren können! Neutral - was soll daran diktatorisch sein? Wieder pure Stimmungsmache! In den anderen Medien können sie ja dann ihren Meinungen, Ideologien, etc. fröhnen! A.W.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki